Nur ein Gerücht: Dr. Kanold will ihre Dürrheimer Apotheke nicht schließen

Bad Dürrheim, Südwest-Presse (nq-online), 10.02.2016

Närrisch war in den vergangenen Tagen die Bad Dürrheimer Apothekerin Dr. Andrea Kanold unterwegs, und sogar ohne FDP-Button, obwohl sie für die Liberalen in den Landtag einziehen will. Erstaunt war man jedoch, als dieser Tage das Gerücht kursierte, sie wolle ihre Salinen-Apotheke schließen. Doch daran ist nichts dran, wie die Südwest Presse/Die Neckarquelle berichtete.

„Ich bin mit Leib und Seele Apothekerin und werde auf jeden Fall da bleiben“, versicherte sie gestern gegenüber dieser Zeitung. Zwar ist sie närrisch und deshalb an Fasnet gerne unterwegs und auch für die Wahlkampftermine mehrmals in der Woche nicht in der Apotheke, aber für diese Zeiten hat sie eine angestellte Apothekerin, mit der sie sich abspricht, sodass immer eine Apothekerin im Haus ist. „Ich würde mein Team nicht im Stich lassen“ sagt sie. Was sie macht, wenn sie gewählt wird, weiß sie noch nicht. „Meine Parteifreunde sagen: wir finden eine Apothekerin, die dich dann vertritt“, sagt sie. 1999 übernahm sie die Apotheke, in der sie auch das Praktikum gemacht hat.

von Hans Jürgen Eisenmann

Link zum Bericht auf nq-online:

,